Suche starten
DIE GALERIE / GALLERY ABOUT US / KONTAKT
AKTUELLE AUSSTELLUNG CURRENT EXHIBITION
Öffnungszeiten der aktuellen Ausstellung / Business Hours
Die Arbeiten aus der aktuellen Ausstellung
Presse zur aktuellen Ausstellung
KOMMENDE AUSSTELLUNGEN UPCOMING EXHIBITIONS
AUSSTELLUNGS - ARCHIV PAST EXHIBITIONS 1996-2019
DIE KÜNSTLER / ARTISTS
NACHLASSVERWALTUNG WILLI ULFIG
NACHLASSVERWALTUNG GERHART HEIN
GALERIE-EDITIONEN
NEUENTDECKUNGEN
KLASSISCHE MODERNE
GARTENKUNST
KONKRETE KUNST

 

Galerie-News Kunstwerk des Monats Impressum Datenschutz
Startseite

 

"BÜHNENWELTEN"

 

Gedächtnisausstellung für Herbert Scherreiks

 

13. April - 6. Juli 2019

Nach dem Kunststudium an der "School of Industrial Arts" in New York City kam der junge Herbert Scherreiks 1951 als GI nach Bayern, wo er nach dem Militärdienst an der Münchner Kunstakademie das Fach Bühnenbild studierte. Nach Abschluss des Studiums arbeitete er als Bühnen- und Kostümbildner bis 1959 als Assistent an der Bayerischen Staatsoper, dann am Schauspielhaus Bochum (1959-62), am Hessischen Staatstheater Wiesbaden (1963-65), an den Stadttheatern Bern und St. Gallen (1966-70), an den Städtischen Bühnen Gießen, Bremerhaven, Essen und Wuppertal (1971-79). Ab 1979 schließlich wirkte er als freischaffender Bühnenbildner u.a. an den Staatstheatern Darmstadt, Kassel, Hamburg, den Städtischen Bühnen Mainz, Kaiserslautern, Münster, Augsburg und am Landestheater Innsbruck.

Seit 1956 hatte Herbert Scherreiks als privaten Rückzugsort zwischen seinen Bühnenengagements eine idyllische Atelierwohnung im München "Künstlerhof" inne, wo im Lauf von sechzig Jahren sein künstlerisches Hauptwerk entstand, die miniaturhafte Schlossanlage "ZWERGAPFELKERN", Inspiration für den Schriftsteller Herbert Rosendorfer zu seinem ersten Roman "Der Ruinenbaumeister" von 1969. Das Schloss befindet sich seit 2017 in der Dauerausstellung des Buchheim Museums der Phantasie in Bernried am Starnberger See.

Seine praktische langjährige Tätigkeit als Bühnen- und Kostümbildner und die private Beschäftigung mit dem nie zu vollendenden Schlossbau waren wohl Auslöser für Herbert Scherreiks intensive Beschäftigung mit den "BOXES", ab etwa 1995 entstehende, etwa sechzig äußerlich gleichförmig aufgebaute Bildkästen, Es sind seltsam hermetische Wunderkammern, kleine märchenhafte Phantasiewelten, abgeschieden von der Banalität realen Lebens. Sie schöpfen ihren elegischen Zauber aus geheimnisvollen Tiefen kulturhistorischer Überlieferung. Allegorisches, sinnbildhaftes Andeuten, emblematisch knappe Rätselform komplexer Gedankengebäude werden spielerisch-heiter und in perspektivisch-dreidimensionaler Perfektion zur anschaulichen Wirklichkeit.

 

Alle 38 Arbeiten der Ausstellung
sehen Sie  HIER !

 

 Die Öffnungszeiten der Ausstellung !

 

Die Presseberichterstattung zur Ausstellung sehen Sie HIER ! 

 

 

Kunstkontor WestnerwachtWeintingergasse 4               Tel. 0049 941 560772
... mehr Informationen93047 Regensburginfo@westnerwacht.de

Druck Icon Dokument drucken
Weiterempfehlen Icon Seite weiterempfehlen
Top Icon Seitenanfang
Logo rechts
s