Suche starten
DIE GALERIE / GALLERY ABOUT US / KONTAKT
AKTUELLE AUSSTELLUNG CURRENT EXHIBITION
KOMMENDE AUSSTELLUNGEN UPCOMING EXHIBITIONS 2019
AUSSTELLUNGS - ARCHIV PAST EXHIBITIONS 1996-2018
DIE KÜNSTLER / ARTISTS
JOSEF ACHMANN
TIM ANDERSON
DIEGO BIANCONI
WOLFGANG G. BÜHLER
GEORG FIEDERER
XAVER FUHR
MICHAELA JOHANNE GRÄPER
HELMUT A. HEIMMERL
GERHART HEIN
ALEXANDRA VON HELLBERG
HELMUT HOEHN
CESARE MIRABELLA
PETRA MOßHAMMER
GABRIELA NOVÀKOVÀ
HERBERT ROSENDORFER
BODO ROTT
HERBERT SCHERREIKS
KNUT SCHNURER
Sich Aufstützende
Frau am Tisch
Frau mit Katze
Mutter und Kind
Gespräch
Fischmarkt in Carrara
Drei Frauen
Liebespaar
Europa
Kauernde
Paar
Sitzende
Insel-Morgen
Europa
Europa
Fallender Reiter
Drei Mädchen
Stehende
Sitzende
Akt mit Trauben
Gaul
Pferdeführer
Mutter und Kind
Liegende
Frauenkopf
Judith
Gaul
Liebespaar
Paar in der Nacht
Liebespaar
Tanzende
Akt
Große Liegende am Strand
Vietnam
Südliche Szenerie
Drei Figuren mit Pferd
Drei Tanzende
Frau mit Katze
Zwei Pferde
Lebensfreude I
Lebensfreude II
In Poseidons Reich
ION STENDL
TEODORA STENDL
WILLI ULFIG
FRANZ WEIDINGER
NACHLASSVERWALTUNG WILLI ULFIG
NACHLASSVERWALTUNG GERHART HEIN
GALERIE-EDITIONEN
NEUENTDECKUNGEN
KLASSISCHE MODERNE
GARTENKUNST
KONKRETE KUNST

 

Galerie-News Kunstwerk des Monats Impressum Datenschutz
Startseite


KNUT SCHNURER

  • 1920 in Kösching (Oberbayern) geboren 
  • 1939-1945 als Soldat stationiert in Norwegen, persönliche Begegnung mit Edvard Munch
  • 1950 Mitglied in der "Neuen Münchener Künstlergenossenschaft", seitdem Teilnahme an den jährlichen Ausstellungen im "Haus der Kunst"
  • 1951 erste Einzelausstellung in der renommierten Münchner Galerie Günther Franke
  • ab 1952 Zeichenlehrer in Ingolstadt, Privatlehrer für Mappenkurse in Vorbereitung des Akademiestudiums, freundschaftliche Beziehung zu Marieluise Fleißer
  • 1963 Kunstförderpreis der Stadt Ingolstadt
  • 1973-1975 Fachlehrer für Kunsterziehung am Apian-Gymnasium in Ingolstadt
  • zahlreiche, auch von Katalogen begleitete Ausstellungen u.a. in Augsburg, Carrara (Italien), Erlangen, Grasse (Frankreich), Hamburg, Hannover, Ingolstadt, München
  • 2007 in Ingolstadt gestorben

Während seiner Gymnasialzeit, mitten im Dritten Reich, kam Knut Schnurer durch Vermittlung eines aufgeschlossenen Zeichenlehrers mit der verfemten Kunst des Expressionismus in enge Berührung: der Besuch der Münchner Ausstellung "Entartete Kunst" 1936 sollte nicht etwa zur Abschreckung dienen, sondern dem hierdurch schwer beeindruckten sechzehnjährigen Schüler die wirklich werthaltige Kunst des 20. Jahrhunderts nahebringen. Nach Anfängen in der Tradition der Neuen Sachlichkeit widmete sich Knut Schnurer dann nach Kriegsende und dem Neubeginn in Freiheit einer lebenslangen intensiven künstlerischen Auseinandersetzung mit den nun frei zugänglichen Werken Cézannes, Braques und vor allem Pablo Picassos. Knut Schnurers Kunstschaffen ist so eingeradezu archetypisches Beispiel für einen spannungsreichen Dialog mit der Klassischen Moderne, zu dem sich viele deutsche Künstler der Nachkriegszeit herausgefordert fühlten.

 

Arbeiten aus dem Bestand des Kunstkontors finden Sie links im Hauptmenü unter dem Namen des Künstlers! 

Kunstkontor WestnerwachtWeintingergasse 4               Tel. 0049 941 560772
... mehr Informationen93047 Regensburginfo@westnerwacht.de

Druck Icon Dokument drucken
Weiterempfehlen Icon Seite weiterempfehlen
Top Icon Seitenanfang
Logo rechts
s